Mobile Jugend-Technik-Akademie

Bild Mädchen

Die „Mobile Jugend-Technik-Akademie Baden-Württemberg „– ein Programm des natec Landesverbandes für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung

Der Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung in Baden-Württemberg konnte 2012/2013 erfolgreich in einem Pilotprojekt Jugendliche zu „natec-Jugendmentorinnen und -Jugendmentoren“ ausbilden.

Im Oktober 2013 wurden diese Aktivitäten erfolgreich in einer „Mobilen Jugend-Technik-Akademie“ gebündelt um nachhaltig befördert zu  werden. Ziel ist es, Jugendliche durch Kooperationen mit Bildungseinrichtungen zu befähigen, andere Jugendliche für naturwissenschaftlich-technische Themen und Projekte zu interessieren und zu begeistern. Diese erworbene Kompetenz soll dann im Rahmen einer „Mobilen Jugend-Technik-Akademie“ an weitere Standorten auf Anfrage durch zertifizierte natec – Jugendmentoren und – Jugendmentorinnen weitergegeben werden.

Wichtige Qualitätsstandards der „Mobilen Jugend-Technik-Akademie“ sind neben der fachlichen Ausbildung in Naturwissenschaften und Technik auch Qualifikationen im Bereich Kommunikation und Vermittlung, Sicherheit bei der Gruppenarbeit sowie Projektmanagement.

Standards im Überblick

Die Standards für die Ausbildung von natec-Jugendtechnik-Mentorinnen und natec-Jugend-Mentoren im Rahmen der „Mobilen Jugend-Technik-Akademie“ sind: 

 

1. natec-Mitgliederorganisationen (haupt- oder ehrenamtlich engagierte Erwachsene) nehmen verbindlich an einem natec-Coaching-Tag in der experimenta Heilbronn teil. Im Rahmen dieses Coaching-Tages werden die Grundstruktur der natec-Jugend-Mentorenausbildung vermittelt, die festgelegten Standards in Form einer Zielvereinbarung verdeutlicht und die im Projekt zu vermittelnden interaktiven und experimentellen naturwissenschaftlich-technischen Themen vereinbart.

 

2. An einzelnen Standorten der natec-Mitglieder lernen die Jugendlichen (Hauptzielgruppe 8.-10. Klasse aller Schularten) in mindestens vier Workshops die vereinbarten technisch-naturwissenschaftlichen Themen kennen. 

 

3. Das Ausbildungsprogramm für die Jugendlichen umfasst daneben jeweils ein Seminar "Sicherheitstraining und Gruppenarbeit", "Kommunikation und Präsentation" sowie einen Probe-Workshop mit jüngeren Jugendlichen im Beisein eines Moderators.

 

4. Die natec-Jugend-Mentorinnen und Mentoren nehmen verpflichtend an einem Motivations-Wochenende (natec-Camp) teil.

 

5. Jugendliche, die den Nachweis der unter Pkt. 2 bis 4 aufgeführten Ausbildung erbracht haben, sind offiziell für die "Mobile Jugend-Technik-Akademie" qualifiziert. Sie erhalten im Rahmen einer feierlichen natec-Veranstaltung einen Qualipass / Zertifikat.

6. Alle qualifizierten Jugenhdlichen werden gebeten, an einer Langzeituntersuchung "Berufe mit Zukunft - wer ist dabei?" mitzuwirken. Ziel ist es festzustellen, ob diese Jugendlichen eine technische bzw. naturwissenschaftliche Ausbildung oder ein Studium anstreben. Diese Untersuchung wird in Kooperation mit der Jugendstiftung Baden-Württemberg durchgeführt.

Folgende Organisationen beteiligen sich am Programm Mobile Jugend-Technik-Akademie Baden-Württemberg:

Verein Faszination Technik e.V., c/o Hochschule Heilbronn

Jugendforschungszentrum Schwarzwald-Schönbuch e.v., Nagold

phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck e.V., Lörrach

Verein Deutscher Ingenieure, Württembergischer Ingenieurverein e.V., Stuttgart

MiNe-MINT e.V., Stuttgart, c/o Heidehofstiftung

Furiosa e.V., Wiernsheim

TECHNOSEUM, Mannheim

Pfiffikus e.V. Marbach am Neckar